Archiv der Kategorie: Kategorie 2

Ein Interview mit Manan Voskanian und Alexander Lenz von STYLIQUE

“Das Ignition Programm hat alle teilnehmenden Teams super zusammengebracht. Dadruch wurde auch unglaublich viel Wissen gebündelt. Es hat uns von Anfangen an geholfen so viele Workshops zu Beginn erhalten zu haben, so haben wir Experten, an die wir uns immer wieder wenden können. Es hilft uns sehr, einmal die Woche einen Mentor zu haben, mit dem wir auch mal kleinere Probleme besprechen können. Der wörtliche Workshop mit dem Lean Startup Experten sorgt immer wieder dafür, dass wir uns nicht selbst verarschen. Meine Hoffnung ist, dass wir in den nächsten Wochen einen enormen Sprung nach vorne machen.”

Ignition, Zeitraum der Teilnahme: 10. Oktober 2017 – 1. März 2018

Wie empfandest du bzw. ihr den Bewerbungs- und Auswahlprozess des Accelerators?

Wir mussten unseren Pitch per E-Mail einsenden und dann noch einmal vor der Jury pitchen. Es ging eigentlich alles recht schnell. Der Aufwand für die Bewerbung war nicht sehr groß und die Rückfragen der Jury waren angemessen. Es war insgesamt sehr angenehm.

Welche Erwartungen hattet ihr an das Programm und wurden sie erfüllt?

Wir hatten leider kaum Vorstellungen von dem Programm. Wir waren vorher schon in einem Accelerator, der aber im Grunde nur einen Arbeitsplatz und die Option auf Sprechstunden und Workshops zur Verfügung gestellt hat. Daher konnten wir nicht einschätzen, was auf uns zukommen wird.

Zu Beginn des Ignition Programms gab es eine Einführungswoche mit Workshops, bei der wir die anderen Teams besser kennen lernen und einen guten Einstieg in viele Startup-Themen bekommen haben. Danach haben wir erwartet, dass wir weiterhin so wertvolle Unterstützung erhalten. Vor allem hätten wir uns mehr Unterstützung dabei erhofft, wie wir die Fördersumme ausgeben dürfen. Durch die vielen Einschränkungen und Richtlinien, konnten wir kaum was von dem Geld ausgeben, haben aber sehr viel Zeit bei dem Versuch verloren.

Was war das Beste, was ihr aus dem Programm mitnehmen konntet?

Es gab einen super Zusammenhalt mit den anderen Teams. Außerdem hat uns Vidar Andersen immer wieder dazu angehalten, Umfragen zu machen, was uns bisher sehr wertvolle Einblicke in die Denkweise unserer Kunden ermöglicht hat. Er hat uns auch Mut zugesprochen, unseren Shop so schnell wie möglich aufzubauen und am Markt zu testen. Auch wenn viele Dinge im Shop noch nicht funktionieren oder nur gefaket sind, können wir so jetzt erste Erkenntnisse ziehen.

Für wen eignet sich das Programm?

Am besten eignet sich das Programm für Teams, die das Fördergeld brauchen und direkt für den Aufbau des Prototypen verwenden können. Man erhält auch viel Unterstützung bei der Frage, wie der Prototyp aussehn könnte und wie man ihn am besten validieren kann.

Das Programm dauert ja nur 3 Monate, da sollte man am besten vorher schon einen Plan und eine Rechtfertigung (Kundenumfrage o.ä.) dafür haben, wie man das Geld benötigen. Daher konnten wir schon der Fördersumme bislang kaum profitieren.

Würdest du das Programm weiterempfehlen?

Ich würde das Programm weiterempfehlen. Allerdings würde ich es keinen Teams empfehlen, die selbst alles bauen und validieren können. Diesen Teams würde ein Programm mit den richtigen Mentoren schon völlig ausreichen.